header_1980x660px_v1.0.jpg (c) DRK-Kreisverband Niederrhein e.V.

Ausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer

Ihr Ansprechpartner:

Torsten Baier

Telefon: 02 81 - 30 01 - 41

brandschutz@drk-niederrhein.de

DRK-Kreisverband Niederrhein e.V.
- Ausbildung -
Handwerkerstr. 5
46485 Wesel

Brandschutzhelfer löschen im Notfall Entstehungsbrände, achten auf zusätzliche Brandgefahren und sensibilisieren das ganze Team für das Thema Brandschutz. Sie sind kollegiale Ansprechpersonen in Brandschutzfragen und geben eventuelle Mängel an die Brandschutzexperten des Unternehmens weiter.

Im Ernstfall zählt jede Sekunde. Eine gute Ausbildung der Brandschutzhelfer stellt dabei ein wirksames Instrument dar, um im Brand- bzw. Evakuierungsfall richtig und kompetent zu reagieren und mögliche Schäden möglichst zu minimieren. 

Oberstes Ziel im Betrieblichen Brandschutz ist der Schutz des Lebens von Beschäftigten, Besuchern und Kunden.

Seminarinhalte

  • Grundzüge des Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Evakuierung von Gebäuden
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöschern
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall
  • Handhabung von Feuerlöschern
  • Löschtaktiken und Grenzen der Brandbekämpfung anhand von Feuerlöschübungen
  • Kenntnisse über betriebsspezifische Besonderheiten Ihres Unternehmens

Rechtsgrundlagen

  • DGUV Information 205-023
  • ASR 2.2 Punkt 7.3 Abs 5
  • Arbeitsschutzgesetz ArbSchG § 10
  • Arbeitsstättenverordnung

Seminarort

  • Brandschutz- und Evakuierungshelfer - Ausbildung in unseren Schulungsräumen
  • Inhouse Kurse für Ihren Betrieb

Preise

99,00 Euro pro Teilnehmer

Fragen zum Seminar

  • Warum gibt es die Ausbildung zum Brandschutzhelfer?

    Vorbeugender Brandschutz bedeutet auch den Fortbestand Ihres Unternehmens zu sichern, denn ca. die Hälfte der Unternehmen mit einem großen Brandschaden müssen laut IHK bereits im ersten Jahr Insolvenz anmelden. Aus diesem Grund ist es in Deutschland auch Pflicht für jeden Betrieb, mindestens eine Person zum Brandschutzhelfer auszubilden. Die Vorgaben für diese Ausbildung gibt die DGUV Information 205-023 “Brandschutzhelfer – Ausbildung und Befähigung”.

    Durch die Schulung und Ausbildung im Brandschutz erlangen Ihre Mitarbeitenden sehr gute theoretische und praktische Kenntnisse von brandschutztechnischen Einrichtungen, so erlernen sie die richtigen Brandschutzmaßnahmen.

  • Wie viele Brandschutzhelfer braucht mein Unternehmen?

    Typischerweise sollten min. 5% Ihrer Mitarbeitenden eine Brandschutzhelferausbildung erhalten.  Grundsätzlich ergibt sich die Anzahl von Brandschutzhelfern aus der Gefährdungsbeurteilung.

    Bei erhöhter Brandgefährdung ist in den meisten Fällen eine größere Anzahl an Brandschutzhelfern erforderlich, ebenso bei der Anwesenheit vieler Personen und überall dort, wo sich Personen mit eingeschränkter Mobilität aufhalten sowie bei großer räumlicher Ausdehnung der Arbeitsstätten. Die geforderte Anzahl an Brandschutzhelfern muss auch im Schichtbetrieb und bei Abwesenheit Ihrer benannten Brandschutzhelfer – z. B. wegen Fortbildung, Urlaub oder Krankheit – durchgängig sichergestellt sein. Um das zu gewährleisten, reicht nach Vorgaben der Berufsgenossenschaften die Anzahl von 5 % der Belegschaft häufig nicht aus.

    Je mehr Mitarbeiter in Ihrem Betrieb als Brandschutzhelfer ausgebildet sind, desto sicherer haben Sie Ihre Betreiberpflicht erfüllt – und können sich im Brandfall auf deren Einsatz verlassen.

  • Worum geht es in der Brandschutz- und Evakuierungshelfer Ausbildung?

    Die Ausbildung soll den Teilnehmenden ein fundiertes Wissen über den betrieblichen Brandschutz geben. Dazu gehört primär allgemeines Wissen über Brandgefahren und die Entstehung eines Brandes. Auch die spezifischen Risiken, die in Ihrem Betrieb vorherrschen sind ein wichtiger Teil der Brandschutzhelferausbildung. So können die Teilenehmenden gut informiert ihren Aufgaben nachgehen und ihre Kollegen und Kolleginnen erfolgreich schützen.

    Zu den Aufgaben der Brandschutz- und Evakuierungshelfer gehören:

    • Sicherer Umgang mit Ihren Feuerlöscheinrichtungen in Stresssituationen
    • Räumung des Gebäudes und In-Sicherheit-bringen von Personen
    • Bedienung der sonstigen brandschutztechnischen Einrichtung wie RWA etc.
    • Koordinierung eines Sammelplatzes
    • Evakuierung des Betriebes
    • Übergabemechanismen an die Einsatzleitung der Feuerwehr
  • Welche theoretischen Fachkenntnisse werden vermittelt?

    Während der Ausbildung zum Brandschutzhelfer werden Ihnen die folgenden theoretischen Fachkenntnisse vermittelt:

    • Grundzüge des Brandschutzes
    • Betriebliche Brandschutzorganisation
    • Evakuierung von Gebäuden
    • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöschern
    • Gefahren durch Brände
    • Verhalten im Brandfall
  • Welche praktischen Fähigkeiten werden vermittelt?

    Während der Ausbildung zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer werden Ihnen die folgenden praktischen Kenntnisse vermittelt:

    • Handhabung von Feuerlöschern
    • Löschtaktiken und Grenzen der Brandbekämpfung anhand von Feuerlöschübungen
    • Kenntnisse über betriebsspezifische Besonderheiten Ihres Unternehmens

Downloads