Gesundheit Foto: A. Zelck / DRK e.V.
GesundheitsprogrammeGesundheit

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Gesundheit
  3. Gesundheit

Kur-Einrichtungen

Ansprechpartnerin

Petra Meier-Haesters

Telefon: 0 28 41 - 2 22 70
Telefax: 0 28 41 - 2 49 45

haus-der-familie(at)drk-niederrhein.de

DRK-Kreisverband Niederrhein e.V.
Familienbildungsstätte Moers
DRK-Haus der Familie
Augustastr. 11
47441 Moers

Das Deutsche Rote Kreuz hat besondere Angebote für behinderte Menschen.
Und für Eltern mit behinderten Kindern.
Für die Vorsorge und eine gute Betreuung gibt es besondere Häuser.
Diese Häuser heißen:
Rehabilitations-Einrichtungen.

Sport und Therapie-Angebote

Wir haben ein besonderes Sport-Angebot für behinderte Menschen.
Das Fach-Wort dafür ist:
Rehabilitations-Sport.
Durch besondere Übungen bekommen behinderte Menschen Kraft und Ausdauer.
In diesen Sport-Angeboten arbeiten wir mit anderen Organisationen zusammen.
So haben Sie sehr viele Möglichkeiten.
Und Sie bekommen immer die beste Unterstützung.

Das Beratungs-Telefon vom Deutschen Roten Kreuz

Haben Sie Fragen dazu?
Nutzen Sie das Beratungs-Telefon.
Der Anruf ist gratis.
08 000 365 000

Yoga

Konzentrationsmangel, Kopfschmerzen und Schlaflosigkeit führen häufig zu Verspannungen und Rückenbeschwerden. Mit unterschiedlichen Formen von Yogaübungen lernen die Teilnehmer, ihrem Körper mehr Bewusstsein zu schenken und auf eigene Bedürfnisse zu achten.

Über eine vertiefte Atmung wird Ruhe und Ausgeglichenheit erlangt.

Inhalte bilden Körperhaltungen (asanas), Atemtechniken (pranayamas), Konzentrationsübungen (dharanas) und die Entwicklungen von Körperbewusstheit, welche unter Beachtung der individuellen Möglichkeiten ausgeführt werden.

Foto: A. Zelck/DRK

Gymnastik

Jeder ist so jung, wie er sich fühlt. Leichte und regelmäßige Bewegung ist das beste Mittel, sich fit zu halten.

Auch wenn man nicht mehr zu den Jüngsten gehört, muss das kein Grund sein, sich körperlich zu vernachlässigen. Übungen für die Wirbelsäule und den Beckenboden sind Grundlage aller Gymnastikkurse. Ebenso können gezielt und intensiv Übungen gegen die Problemzonen (Bauch, Beine, Po) erlernt werden. Sie können frei und langsam ausgeführt werden oder sie sind eingebunden in kleinere Abfolgen, unterstützt von Hintergrundmusik oder unter Hinzunahme von unterschiedlichen Sportgeräten (Thera-Bänder, weiche Bälle oder Hanteln).

Foto: A. Zelck/DRK

Tanzen

Der Tanz als weiblichste und älteste Ausdrucksform findet sich im Orientalischen Tanz wieder und ist gleichzeitig eine ideale gymnastische Übung.

Die Musik, mit ihren Rhythmen steht im Vordergrund und fordert zu interessanten Bewegungen und komplexen Abläufen auf, die mit Hingabe eingeübt und ausgeführt werden. Neben dem gesundheitlichen Aspekten, erlernen die Teilnehmerinnen eine faszinierende Kunstform mit ästhetischer Ausstrahlung.

Standard- und lateinamerikanische Tänze werden klassisch als Paar getanzt. In unserem Kursangebot könne Schrittfolgen allein erlernt, aber in der Gruppe geübt und getanzt werden. Das Repertoire beinhaltet leichte bis anspruchsvolle Tanzelemente.

DRK, soziale Arbeit, DRK - Senioren Bewegung, Senioren, Bewegung, Kurse
Foto: A. Zelck/DRK

Entspannen und Wohlbefinden

Über Pilates, Qi Gong und autogenem Training gelangt der Körper auf sanfte Art zu mehr Wohlbefinden. Im heutigen Zeitalter, in dem Stress immer wieder ein Schlagwort ist, die digitalisierte Umgebung dafür sorgt, dass der Mensch bewegungsarm agiert und wenig Möglichkeiten der aktiven Entspannung findet, sind Trainingsmethoden, die dem Körper durch Konzentration, Bewegungsfluss, Atmung und Präzision mehr Balance, Kraft, Bewegung und Wohlbefinden verleihen, mehr denn je gefragt.

Pilates und Pilates-Faszien-Training verknüpft viele innere Muskeln miteinander, so dass mit der Zeit der Bewegungsapparat eine bessere Haltung erzielen kann. Das Bindegewebe wird von Verklebungen gelöst.

Das autogene Training ist das älteste und in seiner Wirksamkeit bestens belegte Entspannungsverfahren und eine wertvolle Hilfe im Alltag.

Qi Gong ist eine traditionelle chinesische Methode zur Vorbeugung von körperlichen Beschwerden. Qi bedeutet Atem, Energie, Dampf - Gong bedeutet Übung und Fähigkeit.

Foto: A. Zelck / DRK

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.